Fortbildung & Hospitationen

Einführungskurse zur Atelierarbeit finden seit 2006 regelmäßig im PL in Speyer statt.

Einführungskurs Atelierarbeit

“Individualisiertes Lernen in heterogenen Lerngruppen durch Atelierarbeit” findet regelmäßig einmal im Frühjahr im PL in Speyer statt.

  • Veranstaltungsort: Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz in Speyer
  • Kursleitungsteam: Referententeam
  • PL-Referentin: Heike Körblein-Bauer
  • In vorbereiteten Ateliers (Sprachatelier, Mathematikatelier, Sachatelier, Künstleratelier) haben die Teilnehmer/innen die Möglichkeit Atelierarbeit zu einem vorgegebenen Rahmenthema kennen zu lernen und zu erproben.
    Ziele des Kurses sind, die Atelierarbeit als selbsttätiges, selbstorganisiertes Lernkonzept zu erfahren, das eigene Handeln zu reflektieren und sich über diese Form individuellen Lernens auszutauschen. Dabei sollen die Grundannahmen über Lernen, die aktuelle Beziehung zu Lerntheorien und zum Wissen über Lernen in den Blick genommen werden.
    Es wird verdeutlicht, dass die Aufgabenstellungen für die Schülerinnen und Schüler so beschaffen sind, dass sie kompetenz- und ergebnisorientiert sowie themenübergreifend sind und auf den Rahmenplänen und den Bildungsstandards basieren.

Diese Kurse werden sinnvoll ergänzt und vertieft durch “Studientage” zum Thema, die von interessierten Schulen beim IFB beantragt und mit Referenten – siehe “Kontakt” – abgesprochen werden können.

Hospitationen

 Ergänzend dazu sind Hospitationen mit folgenden Schulen und Lehrkräften aus dem Referententeam möglich:

  • Grundschule Idarbachtal in 55743 Idar-Oberstein, Tel 06781-3252
    Kontakt: Frau Bettina Schönig
  • Paul Klee Grundschule Klein-Winternheim, Bandweidenweg 3, 55270 Klein-Winternheim, Tel.: 06136 / 87010,
    Kontakt: Frau Hedwig Lamprecht
  • Brüder-Grimm-Schule Ingelheim, Brüder-Grimm-Str.27, 55218 Ingelheim
    Kontakt: Herr  Stefan Jakobs und Frau Simone Mattick

Archive

Bookmarks